dearenfrfarues

Ein Verkehrsunfall ist ein einschneidendes Erlebnis für jedes Kind


Schon seit 1965 helfen ehrenamtlich tätige Hamburger Polizeibeamtinnen und -beamte  Kindern, die Opfer eines Verkehrsunfalls geworden sind, die seelischen und körperlichen  Folgen zu überwinden und neues Selbstvertrauen - auch als Verkehrsteilnehmer - zu  gewinnen.  In unseren Hallen, die über das gesamte Stadtgebiet verteilt sind, bieten wir diesen  “Unfallkindern” eine Spiel- und Sportbetreuung an. Ferienfreizeiten ergänzen diese  Bemühungen. Direkt nach einem Verkehrsunfall besteht in derzeit drei Krankenhäusern  die Möglichkeit, dem Kind und seiner Familie direkt und unbürokratisch zu helfen.  Wir legen großen Wert auf Kostenfreiheit. Dabei helfen uns unsere Förderer, aber auch  viele kleine und große Spenden.  Wollen Sie mehr über uns wissen oder uns unterstützen. Nehmen Sie gerne zu uns  Kontakt auf.

 

Kostenfreiheit


Kostenfreiheit ist ein wesentlicher Baustein unserer Arbeit mit den Kindern. Geld soll bei der Entscheidung, Kindern zu helfen, keine Rolle spielen. Ihre Entscheidung für das Jugendwerk soll allein vom Spaß an Sport und Spiel in der Gemeinschaft geprägt sein. Sie zahlen also keinen Mitgliedsbeitrag und bekommen ihre komplette Sportkleidung gestellt. Bei Bedarf übernehmen wir die Kosten für Bus und Bahn. Einige Kinder können jedoch aus ganz unterschiedlichen Gründen nicht allein mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu uns kommen. Für diese Kinder steht ein Fahrdienst zur Verfügung, der sie von zu Hause oder aus der Schule abholt und auch wieder dorthin zurückbringt.

 

Vorstand Jugendwerk

 

1. Vorsitzender: Karsten Witt Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
2. Vorsitzender: Michael Jensen Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Geschäftsführerin: Janina Cienia Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
1. Kassenwart: Eva Wundrach Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
2. Kassenwart Katja Behns Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Sportwart Andreas Tessnow Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Beisitzer Dirk Noetze Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Unsere Ziele

Schon seit 1965 helfen ehrenamtlich tätige Hamburger Polizeibeamtinnen und -beamte Kindern, die Opfer eines Verkehrsunfalls geworden sind, die seelischen und körperlichen Folgen zu überwinden und neues Selbstvertrauen - auch als Verkehrsteilnehmer - zu gewinnen.

 

In unseren Hallen, die über das gesamte Stadtgebiet verteilt sind, bieten wir diesen “Unfallkindern” eine Spiel- und Sportbetreuung an. Ferienfreizeiten ergänzen diese Bemühungen. Direkt nach einem Verkehrsunfall besteht in derzeit drei Krankenhäusern die Möglichkeit, dem Kind und seiner Familie direkt und unbürokratisch zu helfen.

Wir legen großen Wert auf Kostenfreiheit. Dabei helfen uns unsere Förderer, aber auch viele kleine und große Spenden. Wollen Sie mehr über uns wissen oder uns unterstützen. Nehmen Sie gerne zu uns Kontakt auf.

 

Organisatorisch ist das Jugendwerk eine Abteilung der Sportvereinigung Polizei von 1920 e.V.

 

 

Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.


Der Sänger, Entertainer, Radio- und Fernsehmoderator Peter Sebastian unterstützt seit 1987 als Botschafter das Gemeinnützige Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder. 2006 gründete er den Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V., der mit seinen Mitgliedern und durch seine Veranstaltungen das Gemeinnützige Jugendwerk finanziell unterstützt. Besuchen Sie den Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder auf seiner Internetseite ...

 

 

Unsere Ziele


Unser Motto drückt es aus. Den Unfall können wir nicht mehr ungeschehen machen.   Wir möchten dazu beitragen, dass das Geschehen nicht vom Kind Besitz ergreift und es  dadurch nicht mehr unbeschwert leben kann. Die Idee dabei ist, dass Kinder, die alle  das negative Erlebnis „Verkehrsunfall“ eint, zusammen durch Sport und Spiel wieder  Selbstvertrauen erwerben. Um gut auf jedes einzelne Kind eingehen zu können,  kümmern sich mehrere Betreuerinnen und Betreuer um die Kinder. So ist grundsätzlich  nie nur ein „Trainer“ – wie bei anderen Sportarten üblich - in der Halle.

Wir spielen zusammen, gestalten Vertrauensübungen, lernen gemeinsam Neues und  helfen einander. Hierbei sollen die Kinder mitgestalten und sich so weiterentwickeln. 

Neid hat bei uns kein Platz. Die Kinder bekommen von uns Sportkleidung und  Turnschuhe gestellt. Auch die Betreuer tragen diese Kleidung. So hat niemand etwas  Besseres oder Schöneres.  

Gerade für die Kleineren sind Rituale wichtig. So gehört ein gemeinsamer Sitzkreis am  Beginn und am Ende zur Übungsstunde dazu. Zum Schluss gibt es immer etwas zu  trinken und eine Kleinigkeit zu essen. 

Ausflüge und Ferienfreizeiten vervollständigen unsere Aktivitäten.

 

 

Kostenfreiheit


Kostenfreiheit ist ein wesentlicher Baustein unserer Arbeit mit den Kindern. Geld soll bei der Entscheidung, Kindern zu helfen, keine Rolle spielen. Ihre Entscheidung für das Jugendwerk soll allein vom Spaß an Sport und Spiel in der Gemeinschaft geprägt sein.

Sie zahlen also keinen Mitgliedsbeitrag und bekommen ihre komplette Sportkleidung gestellt. Bei Bedarf übernehmen wir die Kosten für Bus und Bahn. Einige Kinder können jedoch aus ganz unterschiedlichen Gründen nicht allein mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu uns kommen. Für diese Kinder steht ein Fahrdienst zur Verfügung, der sie von zu Hause oder aus der Schule abholt und auch wieder dorthin zurückbringt

 

Wir freuen uns über Ihren Anruf oder Ihre Nachricht So erreichen Sie uns: 

                
Telefon     040 - 51310369  

Fax     040 - 51310369  

Post     Gemeinnütziges Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder     c/o Verkehrsdirektion     Bruno-Georges-Platz 1     22297 Hamburg  

Mail     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Sie können auf diesem Wege allgemeine Wünsche und Fragen an uns richten. Anliegen, die eine bestimmte Halle betreffen, richten Sie bitte direkt an den jeweiligen Ansprechparter.

Sie finden die nötigen Informationen in der Rubrik Hallen.
 

 

Gemeinnütziges Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder in der Sportvereinigung Polizei von 1920 e.V. 

c/o Verkehrsdirektion

Bruno-Georges-Platz 1

22297 Hamburg

Tel.: 040 - 51310369

Fax: 040 - 51310369

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Verantwortlich für den Inhalt: Hermann Buhr (Adresse wie oben)


Haftung für Inhalte Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Daten- übertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte vor im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails.

 

Jugendwerk Spenden

Spenden Sie möchten uns – und damit den Kinder helfen?
Für Fragen rund um die Möglichkeit für eine Spende und auch zur Verwendung kontaktieren Sie uns gerne  per Mail oder Telefon.
Da alle Mitglieder des Gemeinnützigen Jugendwerks Unfallgeschädigter Kinder ehrenamtlich tätig sind, fallen nur sehr geringe allgemeine Verwaltungskosten an.
Spenden können Sie auf unser Konto 1221124249 bei der Hamburger Sparkasse (BLZ 20050550). IBAN: DE73200505501221124249

Selbstverständlich stellen wir Ihnen auf Wunsch eine Spendenbescheinigung aus.